Solarstrom im Reisemobil Wohnmobil – Buchempfehlung

Dank der modernen Technik kann man auch Solarstrom im Reisemobil nutzen. Somit braucht man nicht auf die Annehmlichkeiten und den gewohnten Lebensstil verzichten. Sicherlich muss man sich gegenüber dem Luxus daheim etwas einschränken wenn man mit dem Wohnmobil unterwegs ist, jedoch kann die Solartechnik hier sehr viel dazu beitragen, dass man wenigstens seine Elektrogeräte wie gewohnt nutzen kann.

Solarstrom ist heute überall da möglich wo etwas Sonne scheint und geeignete Geräte die Nutzung der Sonneneinstrahlung ermöglichen.

Solarstrom im Reisemobil – Wohnmobil

Solarstrom im Reisemobil

Werbung

Wie bekommt man im Reisemobil bzw. Wohnmobil Strom?

Wie kann die Sonneneinstrahlung genutzt werden und welche Geräte braucht man dafür?

Das sind nicht nur wichtige Fragen wenn man mal mobil unterwegs ist und Strom benötigt. Interessant wird die Nutzung von Solarstrom im Reisemobil auch dann wenn man in den Urlaub fahren möchte oder ganz unabhängig vom Stromnetz Strom zur Verfügung haben möchte.

Möglichkeiten um Strom im Wohnmobil zu haben

Es gibt verschiedene Möglichkeiten an Strom zu kommen, hier werden einige vorgestellt.

Strom aus dem Stromnetz

Die einfachste Möglichkeit um Strom im Wohnmobil zu haben ist, dass man sich vom Stromnetz eine Leitung legt oder legen lässt und seine eigenen Elektrogeräte an diesem anschließt. Klingt banal und das ist es auch, jedoch ist dies an bestimmte Voraussetzungen geknüpft. Das eigene Wohmobil sollte sich auf einem Platz aufhalten an dem solche Möglichkeiten gegeben sind. Es ist auf manchen Campingplätzen möglich Strom zu bekommen, aber das ist dann auch eher die Ausnahme. Viele campen nicht auf Campingplätzen mit Stromanschluss und für die sollte es auch andere Möglichkeiten gegen an guten und günstigen Strom zu kommen.

Strom mit Hilfe von Solartechnik

Relativ einfach ist mittlerweile die Nutzung von Solarstrom im Reisemobil*. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten entweder man baut sich eine Solaranlage aus Einzelteile zusammen oder kauft eine komplette Solaranlage.

Beide Wege haben ihre Vor- und Nachteile. Wenn man seine Solaranlage selber zusammen stellt, kann man sich alle Komponenten so auslegen, dass sie den eigenen Erfordernissen gut gerecht werden. Auf der anderen Seite nimmt einem eine fertige Solaranlage etwas Arbeit ab und so muss man sich über die technischen Details keine großen Gedanken machen.

Fazit

Wer handwerklich begabt ist und gerne bastelt für den ist vielleicht der Selbstbau bzw. die Montage und Auslegung der Anlage eine Alternative. Alle anderen können auf gute fertige Solaranlagen zurückgreifen, diese gibt es in vielen unterschiedlichen Leistungsstufen.